Ein Kurzbesuch ...

Lange haben wir uns  auf diese 3 Wochen am Schiff gefreut, 7 Monate sind seit dem Ende unserer langen Reise vergangen, so vollkommen im Alltag haben wir uns Beide nicht eingefunden, die Sehnsucht nach dem Leben am Meer wird nie enden.

 

Die Anreise  nach Grenada Ende Februar war sehr ok, wir sind dann aber leider Beide nacheinander krank geworden. Die erste Woche also Lazarett, mit einer Woche Verspätung in die Werft gekommen, dort von der überraschenden schweren Krankheit meiner (Alfred) Mutter erfahren, überstürzt einen vorzeitigen Rückflug gebucht und in Summe 2 Tage in  Buchten geankert. Wir hatten uns das anders vorgestellt ... 

 

Zumindest die Arbeiten in der Werft (alle Seeventile und Borddurchlässe getauscht, Ruder gängig gemacht, Antifouling neu) wurden allesamt einwandfrei erledigt. Die Jungs von Grenada Marine sind spitze und die Zeit im komfortablen Werft-Apartment war auch sehr entspannend. Die MissU ist jetzt wieder im Grenada Yacht Club in besten Händen, alle paar Wochen schickt der Dockmaster Fotos oder Videos vom Boot, lüftet, lädt die Batterien ... Anfang 2019 gehts dann wieder zurück aufs Boot, dann aber (hoffentlich) ordentlich!

Zurück im früheren Leben/Back in former life

Nach gefühlten 2 Tagen sind wir am Abend des 14. Juni 2017 in Aussee angekomen. Die Reise war anstrengend, aber auch komplikationslos. 2 Tage verbringen wir in Alfred´s Haus, dann ziehen wir zu Ulli nach Pichl bei Wels weiter.

 

Post-Nachsendeanträge müssen verlängert bzw. beendet, Autos gekauft, Dienstverträge unterschrieben, Rechnungen bezahlt werden. Der angenehme Teil: Wir treffen wieder unsere Familien und Freunde und stürzen uns sogleich auf die Wiederbelebung unserer Gemüsegärten. So wird das Ankommen doch etwas leichter. Alfred verkürzt seine Wartezeit bis zum Arbeiten mit tagelangen Fieberschüben über 39 Grad (sehr angenehm bei Außentemperaturen von ohnehin 35 Grad) und bemerkenswerten Kopfschmerzen. Nach ener Woche ist aber auch dieses offensichtliche Abschiedsgeschenk der Karibik wieder verdampft.

 

It felt like having travelled two full days when we arrived in Aussee on the evening of 14 June 2017. The trip was exhausting but all in all without any complications. We spend 2 days in Alfred´s house before moving on to Ulli´s place in Pichl bei Wels.

 

Redirection orders with the postal service need to be prolonged, cars need to be bought, employment contracts signed, invoices paid ... The pleasant part of having returned: We meet our friends and families and immediately start with reviving our vegetable gardens making it somehow easier for us to be here again. Alfred reduces his waiting time to return to his old job with high-fever and headache attacks which is rather nasty when outside temperatures are beyond 35 degrees centigrade. After one week this obvious farewell present from the Caribbean is also gone. 

mehr lesen

Wir sind dann mal draußen ..../We are then times out


Von 2en, die meer wollen/Of two who want mo(a)re

Die Koffer sind gepackt, die Miss U steht bereit und wir freuen uns auf unser spannendes aber - geplant zumindest - auch entspannendes Vorhaben, welches uns für mehr als ein Jahr in totaler Entschleunigung von der nahen Adria bis in entfernte Gefilde bringen soll. 
With luggage fully packed, Miss U ready to leave, we are looking forward to our exciting but also - that´s the plan - relaxing project, which should lead us in full slowing mood from the nearby Adriatic Sea to remote areas.

Über uns/About us

Über Miss U/ About Miss U

Aktuelle Position/ Actual position